Andreas Weber Stiftung

Stiftungsrat

empl.page_name

Dr. med. Andreas Weber

Stiftungsratspräsident
Ärztlicher Leiter des Palliative Care Teams am GZO Spital Wetzikon.
"Palliative Care hat zum Ziel, dass man trotz schwerer und unheilbarer Krankheit noch gut leben und - wenn es dann mal sein muss - auch gut sterben kann."
empl.page_name

Thomas Kern

Vizepräsident
30 Jahre Erfahrung als Unternehmungsleiter (Globus-Gruppe und Flughafen Zürich AG), heute Verwaltungsrat in diversen Gesellschaften.
"Die Idee, das Lebensende würdevoll zu gestalten, beschäftigt und fasziniert mich ganz persönlich – dafür möchte ich meinen Beitrag leisten."
empl.page_name

Prof. Dr. med. Urs Eriksson

Stiftungsratsmitglied
Ärztlicher Direktor, GZO Spital Wetzikon.
"Es ist mir wichtig, dass unsere Patientinnen und Patienten nicht nur im Spital, sondern auch danach eine gute, palliative Betreuung erhalten."
empl.page_name

Pfr. Peter Schulthess

Stiftungsratsmitglied
Pfarrer, Notfallseelsorger und Autor diverser Bücher
"Dass Menschen mit unheilbarer Krebs-, Herz,- und Lungenkrankheit bis an ihr Lebensende eine bestmögliche, Leib, Seele und Geist umfassende Betreuung erleben dürfen, das ist mir ein Herzensanliegen."
empl.page_name

Ladina Spiess-Defila

Stiftungsratsmitglied
Selbstständige Texterin, Moderatorin und Schulungsleiterin
"Ganzheitliche Betreuung auf dem letzten Wegstück, würdevolles Abschiednehmen von dieser Welt: Palliativ Care soll in der Öffentlichkeit stärker wahrgenommen werden, bei Betroffenen und ihren Angehörigen."
empl.page_name

Hansjörg Herren

Stiftungsratsmitglied
Leiter Unternehmensentwicklung am GZO Spital Wetzikon​
"Fachleute und Dienste aus unterschiedlichen Richtungen zusammenführen, um kranken Menschen zu dienen, dafür setze ich mich ein."
empl.page_name

Tony Styger

Projektleiter und Sekretär des Stiftungsrates
Theologe, Notfallseelsorger, Projektleiter Wirkungsfeld "Lebensspiegel"
"Ich engagiere mich gerne bei der Begleitung kranker Menschen, damit sie Würde erfahren. Der Lebensspiegel hilft ihnen Kraft zu schöpfen für den weiteren Lebensweg."