Andreas Weber Stiftung

Angebote Stichwortsuche

Auf diesem Weg finden Sie als betroffene Person oder Angehöriger entsprechende Angebote. Gewünschtes Stichwort anklicken!
  • Alternativmedizin
  • Angehörigen-Entlastung
  • Beratung
  • Betreung / Pflege zu Hause
  • Erfahrungsaustausch
  • Fahrdienst
  • Ferienbett
  • Finanzielle Unterstützung
  • Gespräch
  • Hilfsmittel
  • Hospiz
  • Mahlzeitendienst
  • Notfalltelefon
  • Notrufknopf
  • Palliative Care
  • Patientenverfügung «plus»
  • Pflegebett
  • Psychotherapie
  • Seelsorge
  • Spitalaustritt
  • Spitex
  • Sterben zu Hause
  • Therapie zu Hause

Mobiles Palliative Care Team (GZO Spital Wetzikon)

Ein mobiles Team im Einsatz für Menschen mit unheilbarer Krankheit. Region Zürcher Oberland (ausser Tösstal) und Rapperswil-Jona.

Schwerpunkte:

Das mobile Palliative Care Team unterstützt und begleitet schwer kranke Menschen mit spezialisierten Pflegefachpersonen und ÄrztInnen sowohl zu Hause, im Spital als auch im Pflegeheim.
  • Linderung von körperlichen Beschwerden bei unheilbarer Krankheit.
  • Unterstützung der Spitex und des behandelnden Arztes.
  • Begleitung der Angehörigen.
  • Beratung bei der Entscheidungsfindung über zukünftige Massnahmen.

Spezielles:

24-Stunden-Pikettdienst für angemeldete PatientInnen.

Kontakt:

OnPac

Onkologische Pflege und Palliative Care zu Hause. Das Tätigkeitsgebiet ist das Tösstal.

Schwerpunkte:

Lückenlose, professionelle Pflege und Betreuung zu Hause in Zusammenarbeit mit Spitex und dem behandelnden Arzt.

Spezielles:

24-Stunden-Pikettdienst für angemeldete PatientInnen.

Kontakt:

Palliative Care Spital Uster

Ganzheitliche medizinische Betreuung und Pflege im Spital.

Schwerpunkte:

Unterstützung in der Entscheidungsfindung; Betreuung der Angehörigen.

Kontakt:

Palliative-Care-Versorgung in der Schweiz

Schwerpunkte:

Die Palliative-Angebote sind auf dieser Karte übersichtlich in die vier Bereiche aufgeteilt:
  • Zu Hause
  • Im Akutspital
  • In der Langzeitpflege
  • Im Hospiz

Spezielles:

Hier findet man ebenfalls die verschiedenen Schweizer Sktionenn von Palliaitve Care.

Kontakt:

St. Antonius Heim & Hospiz Hurden

Betreuung und Begleitung in der letzten Lebensphase bis zum Tode. Lebensqualität und ein möglichst autonomer Abschied stehen im Zentrum.

Schwerpunkte:

Im Gegensatz zur Palliative-Station in einem Spital ist hier die Zeit unbegrenzt.

Kontakt:

Zürcher Lighthouse

Betreuung und Begleitung in der letzten Lebensphase bis zum Tode. Lebensqualität und ein möglichst autonomer Abschied stehen im Zentrum.

Schwerpunkte:

Im Gegensatz zur Palliative-Station in einem Spital ist hier die Zeit unbegrenzt.

Kontakt:

Pallifon (Notfalltelefon)

Telefonische Notfallberatung für Palliativpatienten, ihre Angehörigen und Betreuungspersonen.

Schwerpunkte:

Die Notfallberatung wird durch regionale, interdisziplinäre Fachteams betreut und ist an das Ärztefon angegliedert.

Spezielles:

Kompetent, kostenlos und und um die Uhr.

Kontakt:

Telefon 844 148 148

Alternativmedizin

Ergänzung zur Schulmedizin

Schwerpunkte:

Alternativmedizin (oft auch Komplementärmedizin genannt) aktiviert und reguliert die Selbstheilungskräfte des Organismus.

Spezielles:

Die Kosten für bestimmte Therapien werden durch die Krankenpflegeversicherungen vergütet.

Kontakt:

Eigene Krankenpflegeversicherung

Spitex (gemeinnützig)

Ganzheitliche Pflege und Betreuung zu Hause.

Schwerpunkte:

Sie ist die erste Ansprechstelle und übernimmt die Abklärung und Beratung. Zu ihren Dienstleistungen gehören: Behandlungspflege, Grundpflege, psychiatrische Pflege, Hauswirtschaftliche und sozialbetreuerische Leistungen, Palliative Care, Akut- und Übergangspflege, Hauswirtschaftliche und sozialbetreuerische Leistungen, Mahlzeiten und Hilfsmittel.

Kontakt:

Spitex der Wohngemeinde oder Nationale-Spitex-Nr. 0842 80 40 20

Spitex Shop Uster

Hilfsmittel erfüllen einen wichtigen Zweck. Sie erleichtern den Alltag zu Hause und bieten Sicherheit in verschiedenen Lebensbereichen.

Schwerpunkte:

Nicht nur der pflegebedürftige Mensch wird in der Tagesbewältigung unterstützt, sondern auch betreuende Mitmenschen.

Kontakt:

Spitex plus

Komfortleistungen sorgen für ein Plus an Lebensqualität!

Schwerpunkte:

Dazu gehören: Einkaufen, Kochen, Waschen, Putzen, Administratives, Betreuung und Entlastung von Angehörigen, Begleitung zu Hause oder ausser Haus.

Spezielles:

Die Komfortleistungen sind nicht kassenpflichtig.

Kontakt:

Spitex der Wohngemeinde

RaJoVita

Umfassendes Angebot in Rapperswil-Jona

Schwerpunkte:

  • Abklärungen und Beratung, Behandlungspflege sowie Grundpflege
  • Hauswirtschaftliche Leistungen, teilweise auch über die Pro Senectute
  • Koordination Palliative Care - Unterstützung für Betroffene und Angehörige
  • Diverse Dienstleistungen wie Botengänge, persönliche Begleitungen etc.

Kontakt:

Orbetan

Nacht-Spitex

Schwerpunkte:

Unterstützung der Personen, welche kranke und pflegebedürftige Angehörige in der letzten Lebensphase pflegen und betreuen. Als Nacht-Spitex ist sie spezialisiert auf Medizinische Nachtwache und Überwachung sowie auf Palliativ Care und komplexe Pflegesituationen.

Spezielles:

Helpline: 0840 40 40 40 (8Rp/Min.); Betreuungssituationen sind belastend. Fragen und Zweifel kommen auf. Betreuende Angehörigen erhalten hier Unterstützung.

Kontakt:

Freiberufliche Pflege

Ambulante Pflege

Schwerpunkte:

Individuelle Betreuung und Beratung; Erhaltung persönlicher Lebensqualität; Entlastung und Begleitung des Umfelds; Betreuung durch dieselbe Pflegefachperson; telefonische Beratung.

Kontakt:

Association Spitex privée Suisse ASPS

Individuelle Hilfe, Pflege und Betreuung zu Hause von privaten Spitexorganisationen. Die Abrechnung erfolgt über die Krankenkasse.

Schwerpunkte:

Inklusive Kinderspitex und psychiatrische Behandlung / Begleitung.

Spezielles:

ASPS Gütezeichen; Webseite mit ausführlichem Verzeichnis.

Kontakt:

Nationale Tel-Nr. 0800 500 500

Private Care

Private Pflege zu Hause. Zuverlässig, individuell, anerkannt.

Schwerpunkte:

Manchmal brauchen man Unterstützung: kompetent, menschlich und zuverlässig. Dann hilft nur persönliche Pflege mit hoher Professionalität. Diese Unterstützung bietet diese private Spitex mit individuellem Service, direkt bei zu Hause.

Kontakt:

Home Instead

Zuhause umsorgt; 24-Stunden-Betreuung: einfühlsam und zuverlässig.

Schwerpunkte:

Jeder Mensch ist anders. Das muss auch bei der Betreuung von betagten Menschen berücksichtigt werden. Home Instead hat sein Dienstleistungsangebot deshalb bewusst sehr flexibel gestaltet. Sowohl was die Art als auch den zeitlichen Umfang der Betreuung betrifft.

Spezielles:

Zusätzliches Angebot: Entlastung pflegender Angehöriger von 2 bis 24 Stunden.

Kontakt:

Spitex Pflegestern

Schwerpunkte:

Unterstützt und ermöglicht das Wohnen und Verbleiben in gewohnter Umgebung für Menschen, die Hilfe, Pflege, Betreuung, Begleitung und Beratung brauchen. Hauswirtschaftliche Leistungen gehören ebenso dazu.

Kontakt:

Spitex polysan

Persönlichere Pflege zum gleichen Preis.

Schwerpunkte:

Professionelle und umfassende Pflege zu Hause; nach persönlicher Wahl und individuellen Bedürfnissen (Abklärung und Beratung, Behandlung, Grundpflege, Hauswirtschaft und Betreuung).

Spezielles:

Kostenabrechnung nach kantonal vereinbarten Tarifen; bietet zusätzliche Leistungen an.

Kontakt:

Physioswiss

Physiotherapie in Ihrer Nähe

Schwerpunkte:

Suchportal nach Wohnort.

Kontakt:

Physiotherapeutinnen - Behandlung zu Hause

Schwerpunkte:

Fachpersonen, die Hausbesuche machen, wenn der Weg in die Praxis für die betroffene Person nicht möglich ist. Die Fachgebiete sind: Atemtherapie, Hypnosetherapie, Lymphtherapie.

Weitere Informationen:

Fisiocenter-Joweid

Haus- und Heimbesuche

Schwerpunkte:

Physiotherapie dient dazu, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers zu erhalten oder wiederherzustellen.

Spezielles:

Das TherapuetInnen-Team ist mehrsprachig.

Kontakt:

Mobile Ergotherapie

Behandlung zu Hause

Schwerpunkte:

Ergotherapeutinnen kommen nach Hause, um zu schauen, wo Probleme in der Alltagsbewältigung auftreten und wie man diese lösen könnte. Die persönlichen Anliegen und Ziele stehen dabei im Mittelpunkt. Die Angehörigen können bei Bedarf in die Therapie miteinbezogen werden.

Spezielles:

Die Zusammenarbeit mit anderen Fachpersonen ist sehr wichtig.

Kontakt:

Physiozentrum Wetzikon

Schwerpunkte:

Grosses Angebot: Physiotherapie, Massagen und medizinisches Training.

Spezielles:

Behandlung zu Hause

Kontakt:

Seelsorge-Hotline

Professionelle Begleitung durch eine Seelsorgerin / einen Seelsorger der Landeskirchen.

Schwerpunkte:

Die Seelsorge ist offen für alle Menschen unabhängig von Kirchenzugehörigkeit.

Kontakt:

Telefon: 044 544 46 66 (Montag bis Freitag, 08.00 bis 17.00 Uhr)

Weitere Informationen:

Psychotherapeutinnen - Behandlung zu Hause

Schwerpunkte:

Fachpersonen, die Hausbesuche machen, wenn der Weg in die Praxis für die betroffene Person nicht möglich ist.

Weitere Informationen:

Spitalseelsorge Wetzikon

Professionelle Begleitung durch eine Spitalseelsorgerin / einen Spitalseelsorger.

Schwerpunkte:

Die Seelsorge ist offen für alle Menschen unabhängig von Kirchenzugehörigkeit.

Kontakt:

Spitalseelsorge Uster

Professionelle Begleitung durch eine Spitalseelsorgerin / einen Spitalseelsorger.

Schwerpunkte:

Die Seelsorge ist offen für alle Menschen unabhängig von Kirchenzugehörigkeit.

Kontakt:

Lebensspiegel

Der Lebensspiegel hilft dem kranken oder alten Menschen Kraft zu schöpfen für den weiteren Lebensweg.

Schwerpunkte:

Unter fachkundiger Begleitung blickt die betroffene Person auf das gesamte Leben zurück; so geschieht Würdigung der eigenen Lebensgeschichte.

Kontakt:

Psychotherapie

Zürcher Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie.

Schwerpunkte:

  • Seelische Unterstützung der Betroffenen und Angehörigen.
  • Professionelle Begleitung durch eine Fachperson.

Spezielles:

Nichtärztliche Psychotherapie wird durch den Hausarzt verordnet. Daneben gibt ärztliche Psychotherapie, die von der obligatorischen Krankenpflegeversicherung vergütet wird.

Kontakt:

Sozialberatung Spital Uster

Betreuung der kranken Menschen während ihres Spitalaufenthalts und beim Spitalaustritt. Suchen von Anschlussmöglichkeiten in Rehabilitationskliniken, Pflegeheimen oder zu Hause.

Schwerpunkte:

Die Themen sind: vielschichtige Austrittsplanungen, Information über soziale Einrichtungen und Netzwerke in der Region; Information über Organisationen wie z.B. Pro Senectute, Pro Infirmis, Krebsliga, Beratung für den Umgang mit sozialen Einrichtungen oder Organisationen und Behörden.

Kontakt:

Sozialdienst Wohnort

Finanzielle Unterstützung von Menschen, die in eine finanzielle Notlage geraten sind.

Schwerpunkte:

Auch eine Krankheit kann zu einer vorübergehenden oder länger andauernden finanziellen Notlage führen.

Kontakt:

Ihre Gemeinde- / Stadtverwaltung

Sozialdienst GZO Spital Wetzikon

Unterstützung beim Spitalaustritt, wenn eine direkte Rückkehr nach Hause noch nicht möglich ist.

Schwerpunkte:

Gute Zusammenarbeit mit ausgewiesenen Pflegeinstitutionen, Reha- und Kurzentren. Sie unterstützen auch bei organisatorischen und administrativen Angelegenheiten.

Kontakt:

Läbes-Kafi

Für Angehörige schwer kranker Menschen

Schwerpunkte:

Angehörige und Bezugspersonen müssen nicht alles im Griff haben und mit allem allein fertig werden. Auch sie brauchen ein offenes Ohr und bei Bedarf persönliche oder fachliche Unterstützung. Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen ist hilfreich.

Kontakt:

Begegnungscafé

In Zeiten der Krankheit - reden und gehört werden. Im Begegnungscafé treffen sich kranke, chronisch kranke und schwer kranke Menschen; die Gruppe wird von Fachpersonen geleitet.

Schwerpunkte:

Eine Krankheit bringt in verschiedenen Lebensbereichen Veränderungen mit sich. Leidenserfahrungen, Beschwerden, Belastungen fordern Betroffene und ihre Angehörigen auf verschiedenen Ebenen heraus.

Kontakt:

Trauercafé Zürcher Oberland

Nach dem Verlust eines geliebten Menschen ist es häufig schwierig, wieder in den Alltag zurückzufinden. Oft fühlen sich Trauernde allein.

Schwerpunkte:

Das Trauercafé bietet die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen, Gemeinschaft zu erleben, sich zu öffnen oder einfach zuzuhören, den Schmerz ausdrücken zu dürfen, Kraft für den Alltag zu schöpfen.

Kontakt:

Patientenverfügung «plus»

Sorgfältige gesundheitliche Vorausplanung, damit die Selbstbestimmung bei Urteilsunfähigkeit gewährleistet ist.

Schwerpunkte:

Qualifizierte Beratung und standardisierte Formulare, die für die Ärzteschaft und das Pflegepersonal verbindlich sind; anerkannte und wissenschaftlich erprobte Methode (ACP = advance care planning).

Kontakt:

Schweizerische Multiple Sklerose Gesellschaft

Schwerpunkte:

Sie bietet eine Vielzahl von verschiedensten Unterstützungs- und Entlastungsangeboten in der ganzen Schweiz an. Von sozialer und psychosozialer Beratung, über Veranstaltungen und Gruppenaufenthalte – Das Angebot richtet sich an Betroffene, Angehörige, Fachpersonen, Freiwillige und Interessierte.

Kontakt:

Krebsliga des Kantons Zürich

Umfassende Beratung und Unterstützung für Menschen mit einer Krebserkrankung und ihre Angehörigen.

Schwerpunkte:

Beratung bei rechtlichen und administrativen Fragen; finanzielle Unterstützung, Arbeit, Vorsorge, Patientenverfügung «plus», Lebensalltag, Familie, Selbsthilfe, psychoonkologische Therapie, ambulante Onko-Reha, Cancer-Survivors.

Kontakt:

Beratung: Tel. 044 388 55 00
Zentrum für Psychoonkologie & ambulante Onko-Reh: 044 388 55 20
Begegnungszentrum «Turmhaus», Winterthur: 052 214 80 00

Pro Senectute Kanton Zürich

Grosses und vielfältiges Angebot an Dienstleistungen für die ältere Bevölkerung und deren Angehörigen.

Schwerpunkte:

Dazu gehören Sozialberatung, Angehörigengruppen, Besuchsdienst, Treuhanddienst, Finanzhilfe, Pflege und Betreuung zu Hause und Mahlzeitendienst.

Kontakt:

Telefon: 058 591 15 15 (telefonische Beratung zu Bürozeiten)

Anlauf- und Beratungsstelle für das Alter

Anlaufstelle für die vielfältigen Anliegen älterer Menschen.

Schwerpunkte:

Informationsvermittlung zu Fragen betreffend Wohn-, Betreuungs-, und Pflegeangebote, Mithilfe bei der Koordination zwischen ambulanten und stationären Leistungen, Persönliche Beratung / Hilfestellung für betreuende Angehörige.

Kontakt:

Ihre Gemeinde- / Stadtverwaltung

wunschambulanz.ch

Letzte Wünsche wagen

Schwerpunkte:

Noch einmal die Uhr zuhause ticken hören, die Berge sehen oder ein Konzert besuchen. Die schweizerische Vereinigung "wunschambulanz.ch SAW" erfüllt kostenlos und ehrenamtlich Wünsche von Menschen jeden Alters, die an einer unheilbaren Krankheit leiden und nicht mehr lange zu leben haben.

Kontakt:

Rotkreuz-Fahrdienst

Schwerpunkte:

Wenn die Mobilität eingeschränkt ist, springen die freiwilligen Fahrer und Fahrerinnen ein. Es sind Fahrten von zu Hause zum Arzt, ins Spital oder zur Therapie. Während des Termins wartet der Fahrer oder die Fahrerin vor Ort und bringt die betreffende Person anschliessend sicher wieder nach Hause.

Kontakt:

Patienten-Transporte Welte

Die komfortablen Fahrzeuge werden individuell und auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt und eingesetzt.

Schwerpunkte:

Spezial- und Krankentransporte.

Spezielles:

Transport im Spezialbett oder auf der Bahre.

Kontakt:

044 932 39 59

Pflegebettendienst

Schwerpunkte:

Viele schwer kranke Menschen wünschen sich zuhause gepflegt zu werden und ihren letzten Lebensabschnitt in der Familie zu erleben. Der Pflegebettendienst ermöglicht eine gute Versorgung im eigenen Daheim.

Spezielles:

Bestellungen sind ausschliesslich telefonisch möglich: Tel. 044 388 55 00

Kontakt:

Tel. 044 388 55 00

Begleitung Schwerkranker Zürcher Oberland

Freiwillig Mitarbeitende begleiten schwer krank und sterbender Menschen zu Hause oder in einer Institution, inkl. Nachtwache.

Schwerpunkte:

Dieser Dienst kann ca. 1 Mal pro Woche beansprucht werden.

Kontakt:

Telefon: 079 691 66 67

Entlastungsdienst

Untersützung in der Alltagsbewältigung der Angehörigen oder vorübergehende Betreuung der kranken Person.

Schwerpunkte:

Die engagierten und zuverlässigen Mitarbeitenden unterstützen und betreuen auf vielfältige Weise: z. B. Begleitung in die Therapie, Ausflüge, Vorlesen, Gespräche führen, Unterstützung im Haushalt, Einkauf, Essen zubereiten u. v. m.

Kontakt:

Ferienbett - Temporärer Aufenthalt im Pflegezentrum

Zeitlich begrenzter Entlastungsaufenthalt verhilft den pflegenden Angehörigen bzw. Bezugspersonen zu einer Erholungs- und Verschnaufpause.

Schwerpunkte:

Der temporäre Aufenthalt bietet für eine bestimmte Zeit in einem eingerichteten Einzel- oder Doppelzimmer umfassende Pflege und Betreuung.

Kontakt:

Alters- und Pflegezentrum in der Region

Kinderbetreuung zu Hause

Damit im Notfall die Kinder betreut sind.

Schwerpunkte:

Die kurzzeitige Kinderbetreuung richtet sich an Familien, in denen die Kinder fremdbetreut werden müssen. Sei es wegen eines Notfalls, einer Krankheit oder eines Unfalls.

Die Kinderbetreuung zu Hause ist zeitlich begrenzt und ausdrücklich für Notfälle und zur Überbrückung bis sich die Situation beruhigt hat oder eine Anschlusslösung gefunden wurde.

Kontakt:

Mahlzeitendienst

Die Mahlzeiten werden nach Hause gebracht.

Schwerpunkte:

Die Mahlzeiten sind abwechslungsreich und ausgewogen. Die Menues sind schön angerichtet. Sie können im Kühlschrank aufbewahrt und zur Essenszeit erhitzt werden.

Kontakt:

Gemeindeverwaltung oder Spitex der Wohngemeinde.

Notrufknopf SRK

Sicherheit rund um die Uhr.

Schwerpunkte:

Mit diesem Notruf-System kann man einfach per Knopfdruck Hilfe rufen – sei es von zu Hause oder unterwegs. Jeder Alarm wird von einer qualifizierten Fachperson entgegengenommen und diese organisiert die nötige Hilfe.

Spezielles:

Die Notrufzentrale ist täglich rund um die Uhr (7x24h) erreichbar und organisiert sofort Hilfe.

Kontakt:

Notrufsystem SmartLife Care

Digitaler Schutzengel fürs Handgelenk.

Schwerpunkte:

Ein Sturz, ein Kollaps oder ein anderes gesundheitliches Problem – wer in eine Gefahrensituation gerät, ist froh, wenn er schnellstmöglich Hilfe erhält. Digitale Notrufsysteme können Leben retten.

Spezielles:

Der Funksender am Handgelenk ist mit einem kleinen Notrufgerät gekoppelt, das über einen Telefonanschluss verbunden wird.

Kontakt:

Notrufuhr Limmex

Funktioniert einfach und absolut zuverlässig.

Schwerpunkte:

Im Notfall, bei einem Unfall, einem Sturz oder bei Unwohlsein löst man mit einem Knopfdruck den Alarm aus und erhält sofort Hilfe. Das gibt den Betroffenen und Angehörigen Sicherheit. Überall und jederzeit!

Spezielles:

Notrufuhr, -knopf und -Systeme für das Haus.

Kontakt:

Vitatel

Unabhängigkeit bewahren.

Schwerpunkte:

Alle Notrufsysteme sind auf die medizinische Notrufzentrale Medphone aufgeschaltet. Somit bewahrt die betroffene Person ihre Unabhängigkeit. Im mobilen Zeitalter bleiben sie und ihre Angehörigen mobil und übertragen die Verantwortung Fachpersonal, das im medizinischen Bereich geschult ist.

Kontakt:

Servicecenter: 0800 00 62 56; täglich von 6:00-22:00 Uhr, auch am Wochenende

Brunner Orthopädie

Bietet persönliche Beratung von erfahrenen Fachspezialisten.

Schwerpunkte:

Kleine und grosse Alltagsoptimierer für körperlich eingeschränkte Personen. Vom Gehstock über Rollator bis zum Rollstuhl ist alles testbar und in diversen Ausführungen erhältlich.

Spezielles:

Abgabestelle in 8332 Rumlikon.

Kontakt:

Careproduct

Hilfsmittel für die unterschiedlichsten Bedürfnisse

Schwerpunkte:

Breites Sortiment zu besten Preisen, Verkaufsladen in Oberwil-Lieli oder alle Produkte bestellbar im Onlineshop.

Kontakt:

Gratis Anruf und Beratung: 0800 88 44 44

Bestattungsamt

Anmeldung eines Todesfalles beim Bestattungsamt des Wohnortes.

Schwerpunkte:

Für das konkrete Vorgehen gibt es ausführliche Merkblätter.

Kontakt:

Ihre Gemeinde- / Stadtverwaltung

Bestattungsdienst Gerber Lindau

Ganzheitlicher und respektvoller Bestattungsdienst.

Schwerpunkte:

Dazu gehören Einsargen und Überführungen.

Spezielles:

Pikettdienst 24 Stunden.
Region Zürcher Oberland ausser Uster.

Kontakt:

Telefon: 052 355 00 11

Weitere Informationen:

Bestattungsdienst Büsser Rapperswil

Schwerpunkte:

Ganzheitlicher Bestattungsdienst mit Einsargen und Überführen.

Spezielles:

Region Rapperswil-Jona

Kontakt:

Telefon: 055 210 82 25