© 2017 by Andreas Weber Stiftung. Created with Wix.com

WIRKUNGSFELDER

Rückblick auf wichtige Lebenssttionen im eigenen Leben
Lebensspiegel

Würde erfahren in schwerer Krankheit und im Alter - für Betroffene und Angehörige

Der Lebensspiegel hilft dem kranken oder alten Mensch Kraft zu schöpfen für den weiteren Lebensweg, indem er unter fachkundiger Begleitung auf sein gesamtes Leben zurückblickt; so kann er die Bedeutung der eigenen Lebensgeschichte würdigen. All dies wird in einen Text gegossen. Die Durchführung eines Lebensspiegels (anderer Begriff für Würdezentrierte Therapie / Dignity Therapy) ist kostenlos (Anmeldung).

Patentenverfügung "plus"

 

Die Selbstbestimmung bei Urteilsunfähigkeit ist mit dieser Patientenverfügung gewährleistet. Das „plus“ beinhaltet eine qualifizierte Beratung und standardisierte Formulare, welche Ärztinnen und Ärzte verstehen.  Auch die Angehörigen und die Spitex kennen dann den Patientenwillen. Dies ist eine anerkannte und wissenschaftlich erprobte Methode. Patientenverfügung „plus“ steht für ACP (= englisch: advance care planning; gesundheitliche Vorausplanung) (Anmeldung).

Mobiles Palliative Care Team

 

Das mobile Palliative Care Team des GZO Spital Wetzikon hilft bei Schwerkranken im Spital die Schmerzen und andere Leiden am Lebensende besser zu behandeln. Es steht diesen Patienten auch nach Spitalentlassung zu Hause oder im Pflegeheim zur Seite und unterstützt Spitex und Hausärzte bei schwer behandelbaren Leiden rund um die Uhr. Dort wo die Kosten für die spezialisierte Pflege dieses Teams über die offiziellen Vergütungen der Krankenkasse und der Wohngemeinde nicht ganz gedeckt werden können, leistet die Andreas Weber Stiftung finanzielle Unterstützung.

Das GZO Palliative Care Team ist seit Januar 2018 zertifiziert (siehe Artikel)

Forschung und Entwicklung

 

In Zukunft sollen auch Forschungsprojekte unterstützt werden, die Massnahmen zur Prävention und Linderung von Leiden sowie zur Steigerung der Lebensfreude  in der letzten Lebensphase untersuchen.